Albert Heyde Stiftung
PDF-download Der Stifterbrief

Stifterbrief für das Jahr 2015

zurück
Im Jahre 2004 gründete Frau Friedel Heyde (1921-2010), aus einer alten Freienwalder Familie stammend, von Hamburg aus zugunsten ihrer Heimatstadt eine gemeinnützige Stiftung bürgerlichen Rechts.
Friedel Heyde Mit dieser Stiftung, der sie zum Gedenken an ihren 1945 in Kriegsgefangenschaft verstorbenen Bruder Albert den Namen "Albert Heyde Stiftung" gab, verfolgte sie den Zweck, im Oderlandmuseum Bad Freienwalde die Natur und Geschichte des Oderbruchs sowie die Geschichte von Bad Freienwalde (Oder) als älteste Kurstadt der Mark Brandenburg umfassend darzustellen und besonders den kommenden Generationen zu vermitteln.

Die Albert Heyde Stiftung hat - wie grundsätzlich jede Stiftung - ein so genanntes Stiftungskapital. Das Startkapital unserer Stiftung betrug bei der Anerkennung durch die Stiftungsbehörde im November 2004 EUR 50.000. Bevor die Stifterin im Jahre 2010 verstarb, hat sie ihrer Stiftung testamentarisch ihr gesamtes Vermögen vermacht. Das nun wesentlich höhere Stiftungskapital wird zum größten Teil bei der Sparkasse Märkisch-Oderland konservativ und sicher angelegt und erwirtschaftet Jahr für Jahr Zinsen. Diese jährlichen Erträge werden dann von der Stiftung für die Erfüllung des Stiftungszweckes verwendet. Je größer das Stiftungskapital ist, desto mehr Erträge stehen der Stiftung für ihre Arbeit zur Verfügung.

Oderlandmuseum Auch Sie können im Sinne der Stifterin Frau Heyde und gemäß dem Stiftungszweck in die Zukunft hinein Gutes für die Bewahrung des historischen Erbes der alten Kurstadt Bad Freienwalde bewirken. Stifterin oder Stifter kann jeder werden, der sein Vermögen oder einen Teil davon für einen guten Zweck erhalten möchte. Wenn Sie die Albert Heyde Stiftung und ihre Aufgabe dauerhaft unterstützen möchten, haben Sie verschiedene Möglichkeiten:
  • Spende
Eine Spende ist wahrscheinlich die bekannteste Möglichkeit, unsere Stiftung zu unterstützen. Sie überlegen sich einen Betrag und überweisen diesen - mit dem Zusatz "Spende" auf Ihrem Überweisungsträger - auf das Konto der Stiftung. Von diesem Geld kann die Albert Heyde Stiftung dann die laufenden Aufgaben erfüllen, die gerade anstehen. Eine Spende muss zeit-nah verwendet werden und es wird eine steuerlich wirksame Spendenbescheinigung ausgestellt. In diesem Jahr 2015 würden wir z. B. mit den eingehenden Spenden die geplante illustrierte Chronik zum 700-jährigen Stadtjubiläum von Bad Freienwalde oder die Ausstellung im Oderlandmuseum zum gleichen Thema mitfinanzieren.
  • Zustiftung
Sie können das Stiftungsvermögen auch durch eine Zustiftung stärken. Wenn Sie Ihr Vermögen dem klar bestimmten Zweck der Albert Heyde Stiftung widmen wollen, wäre die Zustiftung das Richtige. Die Erträge Ihrer Zustiftung kommen ausschließlich dem von Ihnen bestimmten Zweck innerhalb des Aufgabenspektrums der Albert Heyde Stiftung zugute. Das zugestiftete Vermögen bleibt auf Dauer erhalten. Die Zustiftung erhöht das Stiftungskapital. Ihr Geld wird dann - anders als bei einer Spende - nicht zeitnah verwendet, sondern bleibt unangetastet und dauerhaft im Stiftungskapital. Damit wird es die Stiftungsarbeit in den nächsten Jahren und Jahrzehnten nachhaltig unterstützen.
  • Testament zugunsten der Stiftung
Sie können testamentarisch verfügen, dass Ihr Vermögen oder ein Teil davon in die Stiftung fließt. Wir beraten Sie dazu gern persönlich. Schließlich ist ein Testament zugunsten unserer Stiftung ein großer Vertrauensbeweis. Wenn Sie Interesse an der Arbeit der Albert Heyde Stiftung haben, wenn Sie den von der Stifterin Frau Friedel Heyde formulierten Stiftungszweck mit erfüllen helfen wollen und wenn Sie weitergehende Informationen über die Albert Heyde Stiftung brauchen, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns. Sehr gerne beraten wir Sie auch zu den Möglichkeiten und den Verfahrens-weisen bei beabsichtigten Spenden oder Zustiftungen.

Sie erreichen die Stiftung unter:
Oderlandmuseum Bad Freienwalde,
Uchtenhagenstraße 2
D-16259 Bad Freienwalde (Oder)
Telefon: 03344 / 2056
Fax: 03344 / 32724
E-Mail: info@albert-heyde-stiftung.de
Spendenkonto:
Konto-Nr.: 300 041 47 37
Bankleitzahl: 170 540 40
Sparkasse Märkisch-Oderland
IBAN: DE30 1705 4040 3000 4147 37
BIC: WELADED1MOL

Die Albert Heyde Stiftung ist als gemeinnützig anerkannt.  Download Flyer: Klick!

Ansprechpartner Ihrer Wahl wären:
Herr Reinhard Kampmann, Vorstandsmitglied der Sparkasse Märkisch-Oderland
Große Straße 2-3,
15344 Strausberg,
Tel. 03341/3401151

Herr Martin König, Vermögensberater der Sparkasse Märkisch-Oderland
Geschäftsstelle "Am Markt", Karl-Marx-Straße 4-5,
16259 Bad Freienwalde (Oder),
Tel. 03344/33440-3215

Herr Dr. Reinhard Schmook, Kurator der Albert Heyde Stiftung
Uchtenhagenstraße 2,
16259 Bad Freienwalde (Oder),
Tel. 03344/2056

Wir wären Ihnen dankbar, wenn Sie das Vermächtnis von Frau Friedel Heyde, die mit ihrem Vermögen etwas Gutes für ihre Heimatstadt Bad Freienwalde tun wollte, mit Ihren Möglich-keiten unterstützen würden.

Bad Freienwalde (Oder), im Oktober 2015
Hans-Peter Trömel,Vorsitzender des Stiftungsrates
Dr. Reinhard Schmook, Kurator